News

Feuerwehr Flechtorf sucht nach einem Marketingkonzept für neue Mitglieder

11.09.2018    11:24

 Online-Umfrage mit Unterstützung der TU Braunschweig gestartet

„Wie kann man am besten engagierte Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr gewinnen?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich die Feuerwehr Flechtorf unter Leitung von Ortsbrandmeister Ralf Sprang gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfang Fritz und seinen MitarbeiterInnen vom Institut für Marketing der TU Braunschweig. Tolle Unterstützung zur „Motivforschung zur Mitgliedergewinnung“ kommt hierbei vor allem von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Dr. Stefanie Sohn und Tabea Sippel.
Bereits Anfang des Jahres schrieb ein Student des Wirtschaftsingenieurwesens eine Bachelorarbeit zu diesem Thema. Er befragte damals Personen jeden Alters, die in Flechtorf leben und entweder schon lange aktiv bei der Feuerwehr dabei sind – oder sich genau dagegen entschieden haben. Den Kontakt zu den acht FlechtorferInnen, die nach ihren Motiven befragt wurden, hatte Sprang hergestellt. „Die ersten Ergebnisse waren sehr aufschlussreich und haben uns dazu veranlasst, dieses Thema noch weiter zu verfolgen und wissenschaftlich zu vertiefen“, betont Stefanie Sohn.
Dazu benötigen die Fachleute jetzt mehr Daten verschiedenster Personengruppen, die sie dann auswerten können. Zu diesem Zweck hat die Master-Studentin Gesa Lisanne Schwebig eine Online-Umfrage unter https://lnk.tu-bs.de/2PVcTM oder https://ww2.unipark.de/uc/Freiwilligenarbeit/ erstellt. Diese Seiten sind natürlich auch auf der Homepage der Feuerwehr Flechtorf, www.feuerwehr-flechtorf.de, verlinkt. Zusätzlich ist die Umfrage über einen QR-Code erreichbar.
„Motivforschung ist ein spannendes Thema und deshalb hoffe ich, dass sich möglichst viele Menschen an der Umfrage beteiligen, damit ausreichend Daten für ein aussagekräftiges Ergebnis erhoben werden“, betont Schwebig. Dazu hat sie einen Fragenkatalog erarbeitet, der genauere Ergebnisse liefern soll, warum sich Menschen in der Freiwilligenarbeit engagieren oder sich dagegen entscheiden.
Die Umfrage ist noch bis zum 15. September online verfügbar. Danach beginnt die Auswertung und Analyse der Daten - ein Hauptteil von Schwebigs Forschungsprojekt.
„Ich hoffe, dass genau diese Ergebnisse am Ende nicht nur uns, sondern auch vielen anderen Orts-, Gemeinde- oder Kreisfeuerwehren bei der Mitgliedergewinnung helfen werden“, sagt Flechtorfs Ortsbrandmeister Ralf Sprang abschließend.


Das Foto zeigt Flechtorfs Ortsbrandmeister Ralf Sprang, der als Erster die Online Umfrage ausfüllte.