News

Neues Ausbildungsangebot für A-Einsätze: NUVIA RN-Protection Training Centre

26.02.2018    09:40

Das neue Ausbildungsangebot für A-Einsätze in NRW des NUVIA RN-Protection Training Centre

Auch wenn ein kleiner Unfall eines A-Gefahrguttransporters nicht mit einem Reaktorunfall vergleichbar ist, zeigt er uns schnell eine Grenze auf: Einsatzsituationen mit radioaktiven Stoffen sind für viele Beteiligte schwerer zu meistern, als das Befreien einer eingeklemmten Person aus einem PKW. Doch A-Gefahrguttransporter fahren täglich über unsere Straßen, sei es mit Strahlern für die Nuklearmedizin oder für die Materialprüfung, und auch hier kann es zu Unfällen kommen. Sind Sie vorbereitet?
Wir bieten Ihnen eine praxisorientierte, modulare Ausbildung für die Abwehr von radiologischen (R) und nuklearen (N) Bedrohungen am Standort Dülmen (NRW). Unser Schwerpunkt der Übungsszenarien liegt dabei auf alltäglichen Situationen, wie einem A-Gefahrgutunfall, einem ausgelösten Portalmesssystem an einem Schrottplatz oder an einer Müllverbrennungsanlage.
Der vorangestellte Ausbildungsabschnitt Theorie/Experimente beinhaltet die folgenden Themenfelder: 25 µSv/h Absperrradius bestimmen, Quadratisches Abstandsgesetz, Funktion eines Personendosimeters und Einsatzzeiten berechnen, Reichweite und Abschirmung von Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlen, Transportpakete ausmessen, Kontamination finden und dokumentieren.
Weitere Informationen finden sie unter www.nuvia-instruments.de unter der Rubrik „Ausbildung Katastrophenschutz“.
M.Sc. Timo Göhlich – NUVIA Instruments GmbH (ehemals: S.E.A. GmbH),
Ostdamm 139, 48249 Dülmen,
info@nuvia-instruments.de

NuviaInstruments

Die RAMBO-Portalmess­anlage einer Müllverbrennungsanlage alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr müssen den Verdacht überprüfen, die mögliche Strahlenquelle finden und sichern. Copyright: NUVIA Instruments GmbH