News

PMRExpo 2021 vom 23. bis 25. November in Köln

14.09.2021    10:59

Ihrem Namen wird die dreitägige PMRExpo auch in diesem Jahr wieder gerecht werden. Denn alle Bereiche rund um Professional Mobile Radio (PMR) deckt diese internationale Fachmesse auch 2021 ab. Vorträge, Fachforen und die Ausstellung in Halle 10.2 rund um die Kommunikationstechnik prägen die europäische Leitmesse für sichere Kommunikation vom 23. bis 25. November 2021. Drei Monate vor Messestart sind bereits mehr als 75% der Ausstellungsfläche belegt und auch das vielfältige Tagungsprogramm ist online. 

Für die professionellen Nutzer der Funkkommunikation aus Industrie und Wirtschaft sowie die Einsatzkräfte der Behörden und  Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) sind die zuverlässige Sprachkommunikation und Datenübertragung sowie die sichere Alarmierung wesentliche Faktoren. Deshalb bietet die PMRExpo ein umfangreiches Informationsspektrum für vielfältige Besuchergruppen.
Auf der Fachausstellung zeigen nationale und internationale Aussteller Produkte, Lösungen und Innovationen aus den Bereichen sichere Kommunikation und professioneller Mobilfunk. In diesem Jahr steht eine Gesamtausstellungsfläche von knapp 10.000 Quadratmetern zur Verfügung. Bereits drei Monate vor Messebeginn belegten über 100 Unternehmen mehr als 75 % der Ausstellungsfläche. Dazu zählen renommierte Firmen wie Motorola Solutions, Hytera Mobilfunk und JVCKENWOOD, um nur einige Namen bespielhaft zu nennen. Ergänzt werden die Messestände durch eine Ausstellung moderner Einsatzfahrzeuge.  

Vielfältiges Kongressprogramm

Eine weitere Säule neben der Ausstellung stellt der Kongressbereich dar. Die drei Summit-Tage gliedern sich in die Schwerpunkte »Strategy & Innovation«, »User's & Best Practice« und »Command & Control Centres«. Letztgenannter Bereich ist den Experten unter der Bezeichnung »Leitstellenkongress« bekannt.
Der erste Tag mit dem Schwerpunkte »Strategy & Innovation« befasst sich vorrangig mit dem zukünftigen 5G-Netz und seinen Potentialen sowie zukünftigen Einsatzmöglichkeiten. Tag 2 unter dem Slogan »User's & Best Practice« beschäftigt sich mit Tetra-Systemen sowie Schmal- und Breitbandnetze unter verschiedenen Aspekten.

Am Schlusstag stehen beim Summit »Command & Control Centres« unter der Moderation
von Brandoberrat Andreas Sirtl zahlreiche Themen für die »Blaulichtorganisationen« auf
dem Programm. Auch wird ein Fachmann der BDBOS über die Netzerneuerung des
Digitalfunk BOS und neue Funktionalitäten sprechen.

Traditionell wird Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul die PMRExpo eröffnen.
Im Rückblick auf die Hochwasserlage in seinem Bundesland wird er sicherlich über die
Erfahrungen mit der gegenseitigen Vernetzung der Krisenstäbe des Landes untereinander
mit dem Projekt VIDaL (Vernetzung von Informationen zur Darstellung der Landeslage)
berichten. Genauso hochkarätig startet der zweite Tag, den Andreas Gegenfurtner, Präsident
der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit
Sicherheitsaufgaben (BDBOS), eröffnen wird. Auch er wird sicherlich Erkenntnisse bezüglich
einer sicheren Kommunikation im Katastrophenfall – beispielsweise mit der
Ersatzfunkversorgung – ansprechen.

Das Kongressprogramm umfasst neben dem Summit auch Fachforen und eine Speakers’
Corner. Das Symposium widmet sich speziell den Themen der
Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreiber.

Weitere Informationen: www.pmrexpo.de

Autor: Günther Fenchel