Skip to main content
WEBER RESCUE SYSTEMS geht mit Produktneuheiten auf Experience Tour und macht weltweit Feuerwehrleute fit für die Technische Hilfeleistung

In einen ereignisreichen Herbst startet der innovative Rettungsgeräte Hersteller WEBER RESCUE SYSTEMS. Nach einer äußerst erfolgreichen Teilnahme an der Interschutz 2022  gehen die SMART-FORCE Akku-Geräte und viele weitere Produktneuheiten auf Reisen: im Rahmen der Experience Tour können die Produkte bei Partnerunternehmen in ganz Deutschland ausprobiert werden. Ein besonderes Highlight im Veranstaltungskalender sind die rescueDAYS, die beliebten Ausbildungsveranstaltungen für die Technische Hilfeleistung. Diese werden in diesem Jahr noch in Paderborn, aber auch in Polen, Slowenien, Italien und Japan durchgeführt. Und natürlich ist der Rettungsgerätehersteller auch wieder auf der Messe Florian in Dresden vertreten.

FBK 1701 650 Rettungstechnik zum Anfassen bietet WEBER RESCUE SYSTEMS im Rahmen der Experience Tour.

Diesmal sind besonders viele Produktneuheiten mit dabei. „Von den SMART-FORCE Geräten bis hin zu unseren neuen digitalen Tools können interessierte Feuerwehrleute die Rettungsgeräte bei unseren Handelspartnern ausprobieren. Durch diesen direkten Austausch können wir unsere Produkte optimal an die Anforderungen der Einsatzkräfte anpassen“, meint Philipp Barfuß, seit Mai diesen Jahres Verkaufsleiter für WEBER RESCUE Deutschland.

rescueDAYS: Intensivtraining für den Technischen Einsatz

Seit über 20 Jahren gibt der WEBER RESCUE SYSTEMS dieses Praxiswissen auch in Seminaren an Einsatzkräfte weltweit weiter. Auf den rescueDAYS können Feuerwehrfrauen und
-männer mit international anerkannten Fachleuten die optimale Handhabung von Geräten zur technischen Hilfeleistung trainieren, damit im Ernstfall jeder Handgriff sofort sitzt – auch unter Stress und Zeitdruck. „Die rescueDAYS sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein einmaliges Erlebnis. Neben dem geballten Wissen und Können, das unsere Expertinnen und Experten vermitteln, ist es vor allem der Austausch untereinander, der den Erfolg ausmacht“, meint Barfuß begeistert.

rescueDAYS Paderborn

Einen Veranstaltungsort in optimaler Verkehrslage bieten die diesjährigen rescueDAYS in Paderborn. Vom 6. bis 9. Oktober werden auf dem Trainingsgelände des ADAC in Paderborn Technik und Taktik für die Technische Hilfeleistung trainiert. Über 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auch in diesem Jahr wieder dabei sein und machen die rescueDAYS in Deutschland somit zur weltweit größten Ausbildungsveranstaltung für die Technische Hilfeleistung.

RTC 650HEAVY rescueDAYS und Texport Action Days in Slowenien

Drei Tage lang dreht sich im September auch bei den HEAVY rescueDAYS in Maribor, Slowenien, alles um die Technische Hilfeleistung. Umrahmt wird die größte Ausbildungsveranstaltung außerhalb Deuschlands unter anderem von den Texport Action Days. Hier trainieren Einsatzkräfte im Brandcontainer die Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung und den Umgang mit kontaminierter Einsatzbekleidung.

HRS Rookie und HRS Ladies:

Eine Neuerung auf den HEAVY rescueDAYS Slowenien sind die Stationen für junge Feuerwehrleute und Feuerwehrfrauen. „Wir legen großen Wert darauf, junge Feuerwehranwärter in der Intervention bei Verkehrsunfällen auszubilden. So können auch jüngere und unerfahrene Feuerwehrleute teilnehmen, und das Programm wird speziell auf ihren Wissensstand zugeschnitten“, erklärt Milan Kroflic, Area Sales Manager und Veranstalter. „Die Tatsache, dass Feuerwehrfrauen in der Ausbildung oft weniger berücksichtigt werden als ihre männlichen Kollegen, hat uns dazu motiviert, eine eigene HRS Ladies Station zu etablieren“ meint dazu Blanka Kroflic, Ausbildnerin bei WEBER RESCUE SYSTEMS und Teil des Veranstaltungsteams der HEAVY rescueDAYS.

Der Wunsch nach einer hochwertigen Ausbildung mit modernen Einsatzgeräten kann auch zunehmend europa- und weltweit erfüllt werden. Die rescueDAYS konnten 2022 – gemeinsam mit Handelspartnern und Feuerwehren vor Ort – in Dubai, Griechenland, Polen, Italien, Brasilien, USA, Argentinien und Japan durchgeführt werden.

Gruppenfoto 1 1200Kooperation Rescue Training Center RTC

Das gemeinsame Ziel, Menschenleben zu retten, eint WEBER RESCUE SYSTEMS und das Rescue Training Center RTC. „Schwere Verkehrsunfälle stellen Feuerwehren immer mehr vor das Problem, die eingeklemmten Personen schnell und schonend zu befreien. Neue Sicherheitseinrichtungen, hochfeste Materialien und neue Fahrzeugtechnologien bringen dabei Menschen und Rettungsgeräte oft an ihre Grenzen“, so André Weiss und Joe Völkel, vom RTC. „Wir sind stolz auf den Abschluss einer Kooperation mit WEBER RESCUE SYSTEMS und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Form von Seminaren und praxisnahen Übungen rund um die Technische Hilfeleistung!“

WEBER RESCUE SYSTEMS auf der Florian 2022:

Direkt im Anschluss an die rescueDAYS in Paderborn präsentiert sich WEBER RESCUE SYSTEMS auf der FLORIAN 2022. Im Freigelände, auf 300 m 2 werden auch in diesem Jahr Neuheiten und Bewährtes aus der Welt der Technischen Hilfeleistung präsentiert. Auch die Experience Tour macht wieder Halt auf der Florian! Im Rahmen des Tourstopps werden in zwei separaten Containern digitale Produkte und die Neuheiten im Bereich der Rettungsgeräte präsentiert.

Technische Hilfeleistung – Elektromobilität

In der Ausbildung von Feuerwehrleuten muss der Umgang mit Elektroautos besonders geschult werden. Im Rahmen der Fachtagung „Technische Rettung – Elektromobilität“ der LFS Sachsen veranstaltet WEBER RESCUE SYSTEMS am 14.10. ab 13:45 Uhr eine praktische Vorführung zu den entsprechenden Rettungstechniken.

Weber Rescue Systems, 25. August 2022

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish