Skip to main content

Wir Feuerwehren halten zusammen

“Wir Feuerwehren halten Zusammen”. Nach diesem Motto ist derzeit Jaqueline Lubina in Ostfriesland unterwegs. In Stadtoldendorf (Holzminden) im Weserbergland ist sie aktives Mitglied der dortigen Feuerwehr.

Einsatzkräfte stehen oftmals bei Einsätzen unangenehmen Gefahren gegenüber, so auch zum Beispiel Rauchgifte. Leider kommt es immer wieder vor, dass dadurch die Einsatzkräfte an Krebs erkranken. Feuerwehrleute haben ein 30% höheres Krebsrisiko.  Die Organisation Feuerkrebs (https://feuerkrebs.de) unterstützt betroffene Kameradinnen und Kameraden und setzen sich für die Minimierung des Krebsrisikos ein.

16a7276c a77d 49d5 b7ac d2a126a6071b

Jaqueline Lubina hat sich dieses zu Herzen genommen und eine Spendenwanderung geplant.

Von Holzminden ging es mit der Bahn nach Norden, wo sie die Feuerwehr besuchte. Am Sonntag startete sie die Wanderung von Norddeich Richtung Westerbur. Während der Wanderung wurde sie häufiger von Personen angesprochen und sprach auch selbst Menschen an und berichtete von ihrer Unternehmung. Nach 29km hatte sie das erste Etappenziel erreicht, die Feuerwehr Westerbur. In Dornumersiel wurde sie von Ortsbrandmeister Alfred Onken und dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Klaus Klose empfangen, gemeinsam ging es dann weiter, wo bereits erste nette Gespräche geführt wurden. Zur Überraschung von Jaqueline, kamen die Feuerwehrfahrzeuge ihr auch entgegen und begleiteten sie schließlich bis zum Feuerwehrhaus nach Westerbur, wo sie die Nacht verbringen wollte. Dieses Vorhaben wurde jedoch kurzfristig geändert, da eine Kameradin ihr ein Gästezimmer zur Verfügung stellte.

Nach einer erfrischenden Dusche, erwarteten die Kameradinnen und Kameraden Jaqueline zu einem geselligen Grillabend. Es wurden nicht nur nette, kameradschaftliche Gespräche geführt, es entstanden sogar direkt Freundschaften. Es war selbstverständlich Jaqueline Lubina, bei der Anfrage ohne zu zögern die Zustimmung zu geben, sie bei der Wanderung und dem Projekt zu unterstützen. Wir Feuerwehren halten zusammen.

IMG 0937

Wer diese Aktion ebenfalls unterstützen möchte, kann eine Spende direkt an Feuerkrebs, IBAN: DE17 2005 0550 1216 1821 37 und als Verwendungszweck angeben „Wandern für die Feuerwehren – Feuerkrebs“ überweisen oder in Westerbur beim „Piepmatz-Futtershop“ Pumpsieler Straße 11 abgeben. Diese Spende wird dann gemeinschaftlich vom Feuerwehr Förderverein Westerbur überwiesen, die auch dieses Projekt unterstützt.

Am Montag startete nach dem Frühstück die Wanderung Richtung Neuharlingersiel, wo am Abend die dortige Feuerwehr besucht wird. Netterweise stelle der Piepmatz-Futtershop das Frühstück für die Stärkung zur Verfügung.

Weitere Stationen werden die Feuerwehren Minsen und Hooksiel sein, ehe das Ziel dann in Wilhelmshaven erreicht wird.

Wir bedanken uns bei Jaqueline Lubina für ihr Engagement, den netten Abend und wünschen ihr alles erdenklich Gute, viel Spaß und Freunde bei der Wanderung.

Text & Bilder: Feuerwehr Westerbur

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish