Skip to main content

Auslieferung Lifebox für Säuglinge an Feuerwehr Aarau

Stadträtin Suzanne Marclay-Merz übergab am 16.12.21 die erste Lifebox. Bei der Übergabe bediente sie auch gleich das intuitiv zu handhabende Modell. Die Lifebox, entwickelt von der Firma Neo Rescue in Unterentfelden und dem Hightech Zentrum Aarau, ist damit weltweit als erste in der Praxis im Einsatz.
Dennoch hofft Feuerwehrkommandant Dave Bürge dass es gar nicht so weit kommt. Für den Fall eines Brandes, denn alleine Aarau hat über elf Kindertagesstätten, hat sich die Feuerwehr für die Anschaffung der Rettungsbox entschieden. Bereits ein Jahr vor dem Erwerb hat die Feuerwehr mit der Box geübt. Der Kommandant: „Als ein Haus abgebrochen wurde, durften wir dort eine Übung abhalten. Wir legten einen Brand und retteten die Frau eines Feuerwehrmannes und den Säugling der beiden aus dem Haus.“ Erstaunt sei er darüber gewesen, wie ruhig das Kind geworden sei, als es in der Box lag. „Als hätte es sich entspannt.“ Dasselbe gelte für die Feuerwehrleute. „Es ist einfach ein gutes, sicheres Gefühl, wenn die Box dabei ist“, so Dave Bürge.
Firmengründer David Selinger, selbst Feuerwehrmann, spricht aus Erfahrung
„Bisher mussten die Feuerwehren in solchen Situationen improvisieren“, sagt David Selinger, CEO der Firma Neorescue GmbH und selbst Feuerwehrmann: „Ich habe bei einem Einsatz einmal in einem Mehrfamilienhaus einen Säugling evakuieren müssen. Ich habe das Baby dann bei mir vorne in die Feuerwehrjacke gestopft. Das ging zum Glück gut, aber es hätte auch schiefgehen können.“ Die Rettung unter den Schutzjacken oder die ungeschützte Evakuation über die Drehleiter gilt für Säuglinge als lebensgefährlich. Die Box des Startups baut ein Überdrucksystem auf. Darin werden die Säuglinge während 35 Minuten mit Atemluft versorgt. Das erste Modell der Lifebox wurde so entwickelt, dass auch Überwachungsgeräte für Frühchen in der Rettungsbox mittransportiert werden können.

neorescue 35

Lifebox von NeoRescue für die Feuerwehr Aarau

Bild: V.l.: Kommandant Dave Burge, Stadträtin Suzanne Marclay-Merz, Leendert den Haan, Hightech Zentrum Aargau, Robert P. Hilty, Präsident des Beirates NeoRescue und Roland Joho, Mitglied der Geschäftsleitung von NeoRescue, bei der Vorstellung der Lifebox. (c) Fabio Baranzini | Baranzini Fotografie und Texte GmbH | www.baranzini.ch

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish