Skip to main content

Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr

Beharrlichkeit, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit sowie Engagement sind der rote Faden seiner Feuerwehrführung. Seit 50 Jahren ist Karl-Heinz Mensing Mitglied der Feuerwehr. Für seine Verdienste fand im Rahmen einer Dienstversammlung am 18. Juni 2022 bei der Ortsfeuerwehr Wennigsen-Degersen eine Ehrung mit Verleihung des Ehrenzeichens statt. Ein besonderes Jubiläum und ein Einsatz im Sinne des alten Feuerwehrleitspruchs „Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“.

RegBM Einsatz

Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing ist seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr. (C) FV Region Hannover

Karl-Heinz Mensing hat die Feuerwehr von der Pike auf in allen Facetten kennengelernt. Bereits mit 10 Jahren war er Mitglied der Jugendfeuerwehr in Wennigsen-Degersen. Mit 12 Jahren trat er dem Musikzug bei. In den Positionen als stellvertretender Orts- und Gemeindebrandmeister und den 12 Jahren als Gemeindebrandmeister in Wennigsen zeigte Mensing Führungsqualitäten. Ihm und den Mensings ist es eine Herzensangelegenheit seit Jahrzehnten bei der Feuerwehr zu sein. Sie vertreten eine Sache kämpferisch, wenn sie davon überzeugt sind.
Im Rahmen der Ehrung des Mitbegründers der Feuerwehr Degersen, dem Urgroßvater von Karl-Heinz Mensing, wurde diesem im Jahr 2009 der „Brandmeister-Mensing-Weg“ gewidmet.
Am 1. November 2013 wurde Karl-Heinz Mensing auf Beschluss der Regionsversammlung zum Regionsbrandmeister und damit zum Chef der Regionsfeuerwehr Hannover bestellt – eine Aufgabe, die er nun bereits in seiner zweiten Amtszeit und seit mehr als 8 Jahren mit viel Leidenschaft nicht nur wahrnimmt, sondern wirklich „lebt“. Und das wie bei allen vorherigen Funktionen ehrenamtlich!
Das Fundament der Regionsfeuerwehr besteht aus 206 Freiwilligen Feuerwehren der Städte und Gemeinden (ohne die Landeshaupt Hannover) und den drei Feuerwehr-technischen Zentralen Burgdorf, Ronnenberg und Neustadt am Rbge. Die Regionsfeuerwehr gliedert sich in fünf Brandschutzabschnitte.

Zusammen mit drei weiteren Vorstandskollegen aus Hannover und Seelze führt er darüber hinaus den Feuerwehrverband Region Hannover e.V., den Zusammenschluss aller Feuerwehren der Region Hannover. Der Verband besteht aus 11.214 freiwilligen Feuerwehrleuten aus 223 Ortsfeuerwehren sowie 733 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Hannover und 437 Mitgliedern aus 12 Werkfeuerwehren.
Mensing ist kein Solist, sondern setzt auf Teamarbeit. Seine Auffassung: Zuhören ist zunächst wichtiger als reden. Die Beziehungen und Zusammenarbeit untereinander sind durch Offenheit und Ehrlichkeit sowie einen wertschätzenden Umgang geprägt.
Auch überregional ist Karl-Heinz Mensing kein Unbekannter und bestens vernetzt. Seit 2013 ist Mensing Vorstandsmitglied im Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.V.
50 Jahre in der Feuerwehr, davon 8 Jahre als Regionsbrandmeister tätig – in dieser Zeit gab es diverse Einsätze: Orkane und Stürme, Schnee, Hochwasser, Brände und Verkehrsunfälle jeglicher Art und Größe. Im Rahmen von Amtshilfeersuchen des Landes Niedersachsen wurde bei den Umverteilungen von Schutzsuchenden am Messebahnhof, bei der Errichtung von Unterkünften und beim Aufbau der Behelfsklinik auf dem Messegelände während der Coronapandemie Hilfe geleistet. In seiner Amtszeit fiel die Einführung des Digitalfunks, der Neubau des Feuerwehrzentrums in Neustadt am Rübenberge, die Anschaffung eines Einsatzleitwagen II und die Ausstattungen der fünf Regionsfeuerwehrbereitschaften mit einer leistungsstarken mobilen Küche. Mit dem Feuerwehrwesen und den Akteuren der unterschiedlichen Instanzen ist Mensing bestens vertraut. Gremienarbeit auf Regions- und Landesebene sind Teil seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Sein Credo: Für die Arbeit der Feuerwehr ist es unerlässlich, dass alle Akteure nach dem Ende einer Diskussion am selben Strang ziehen!

BM Mensing Weg IMG 1119

Im Rahmen der Ehrung des Mitbegründers der Feuerwehr Degersen, dem Urgroßvater von Karl-Heinz Mensing, wurde diesem im Jahr 2009 der „Brandmeister-Mensing-Weg“ gewidmet. (C) FV Region Hannover

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish