Skip to main content

Die Hochwasserkatastrophe im Sommer hat es gezeigt: Die Zusammenarbeit von Feuerwehr und THW war ein Erfolgsfaktor bei der Bewältigung der Lage, zum Beispiel beim gemeinsamen Einsatz an der Steinbachtalsperre. Die Universität Münster und das Institut der Feuerwehr NRW nehmen in einer aktuellen Studie die Führungsprozesse im Katastrophenschutz genauer unter die Lupe:

  • Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in der Führung bei Feuerwehr und THW?
  • Wie können Führungskräfte langfristig die Motivation und Gesundheit der Einsatzkräfte sicherstellen – auch wenn es zu extremen Belastungen oder Rückschlägen kommt?

Die Besonderheit der Studie ist, dass sie gleichzeitig im THW und in der Feuerwehr durchgeführt wird. Es können alle haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr und des THW ohne Führungsqualifikation (Gruppenführer oder höher) teilnehmen. Sie werden gebeten, eine Online-Umfrage zu bearbeiten (ca. 15-20 min) und anschließend – dieser Teil ist optional – eine weitere Online-Umfrage an eine ihrer Führungskräfte weiterzuleiten. Als Dankeschön erhalten alle Teilnehmenden einen Ergebnisbericht und die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel mit Sachpreisen teilzunehmen.

Der Link zur Studie lautet: https://formr.uni-muenster.de/fuehrung-fwthw

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish