Skip to main content

Interschutz 2022: ZF vernetzt Rettungskräfte und elektrifiziert Antriebe von Rettungsfahrzeugen

Erste herstellerunabhängige Konnektivitätslösung für den breiten Einsatz bei Rettungskräften
Hybrides oder vollelektrisches Modulares Antriebssystem für Offroad-Fahrzeuge
Premiere für neue Getriebegeneration EcoLife Offroad 2

Friedrichshafen / Hannover. Die Digitalisierung und Vernetzung von Rettungskräften stellt das Leitthema der diesjährigen Fachmesse Interschutz 2022 dar. Für eine saubere und sparsame Mobilität der Einsatzkräfte spielen elektrifizierte Antriebe der Einsatzfahrzeuge eine wichtige Rolle.

ZF Solutions for Rescue Services

ZF vernetzt Rettungskräfte und elektrifiziert Antriebe von Rettungsfahrzeugen. (C) ZF Rescue Connect

Der ZF-Konzern stellt auf der Fachmesse Interschutz 2022 vom 20. bis 25. Juni in Hannover seine Lösungen für die Vernetzung von Rettungskräften und zur Elektrifizierung von Rettungsfahrzeugen vor. Auf dem ZF-Stand B26 in Halle 12 werden unter anderem die Konnektivitätslösung ZF Rescue Connect, ein neues modulares Antriebssystem für Rettungsfahrzeuge und die neue Generation des Getriebes EcoLife Offroad 2 präsentiert. Auch auf dem „Smart Public Safety Hub“ der Fachmesse ist ZF vertreten: Am Stand E16 in Halle 16 steht die Konnektivitätslösung ZF Rescue Connect im Mittelpunkt.

ZF vernetzt Rettungskräfte

ZF Rescue Connect vernetzt Rettungskräfte während ihres Einsatzes digital miteinander und stellt ihnen alle wichtigen Statusinformationen der eingesetzten Fahrzeuge und Ausrüstung in Echtzeit zur Verfügung. Die digitale Lösung ist speziell konzipiert für die Hersteller von Einsatzfahrzeugen, Rettungsequipment und einsatzspezifischer Software. Für Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie für Landes- und Bundesbehörden können außerdem herstellerunabhängige Lösungen von Vorteil sein. ZF Rescue Connect unterstützt Einsatzleitungen und Entscheidungsträger gleichermaßen bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben wie auch bei Großschadensereignissen. Außerdem senkt es die Gesamtbetriebskosten und beschleunigt und fokussiert den Einsatz.

ZF Modular Driveline

Das modulare Antriebssystem von ZF für Offroad-Fahrzeuge ermöglicht hybrides oder vollelektrisches Fahren. So können Rettungsdienste Kraftstoffverbrauch, Emissionen und Kosten senken (C) ZF

Antriebsbaukasten mit Getrieben und Elektronik

Das neue modulare Antriebssystem von ZF für Offroad-Fahrzeuge ist für hybrides oder elektrisches Fahren ausgelegt. Es umfasst einen Baukasten von Antriebs- und Verteilergetrieben sowie der entsprechenden Leistungs- und Funktionselektronik. Hierzu gehören die neue Generation des Antriebsgetriebes EcoLife Offroad 2 – oder alternativ TraXon –, das Verteilergetriebe TC 27 und ADM 2 sowie der rein elektrische Zentralantrieb CeTrax mit integrierter Leistungs- und Funktionselektronik.

ZF EcoLife Offroad 2

Zuverlässige Performance für die härtesten Bedingungen: ZF präsentiert mit EcoLife Offroad 2 den Nachfolger seines Erfolgsgetriebes für schwere Einsatzfahrzeuge. (C) ZF

Fahrzeuggetriebe EcoLife Offroad 2

Mit dem EcoLife Offroad 2 bringt ZF den Nachfolger seines Erfolgsgetriebes im Segment schwerer Einsatzfahrzeuge auf den Markt. Das Sieben-Gang-Automatikgetriebe liefert widerstandsfähige Kraftübertragung unter härtesten Bedingungen abseits der Straße. Mit zahlreichen Optimierungen sorgt ZF für ein auf 3000 Newtonmeter gesteigertes Drehmoment bei gleichzeitig gesenkten Kosten. ZF präsentiert die neue Antriebstechnologie erstmals öffentlich auf der Interschutz.

Mehr Informationen über die Lösungen von ZF für die Rettungsbranche:
www.zf.com/interschutz

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish