Skip to main content

Automatische Atemschutzüberwachung für die Feuerwehr

Dräger FireGround erhöht die Sicherheit von Atemschutzgeräteträgern

  • Live-Informationen über Atemschutzgeräteträger per App
  • Verbunden mit Pressluftatmer Dräger PSS AirBoss Connect oder Kreislauf-Atemschutzgerät BG ProAir
  • Fernüberwachung durch optionale Web-Anwendung

23.06.2022 | Pressemitteilung. Das hochmoderne Atemschutzüberwachungssystem Dräger FireGround gibt der Atemschutzüberwachung und der Einsatzleitung automatisch Live-Informationen über die Atemschutzgeräteträger. Es ermöglicht ihre ständige Nachverfolgung und erhöht damit die Sicherheit im Feuerwehreinsatz erheblich. Dräger FireGround schafft ein eigenes geschlossenes Netzwerk am Einsatzort, das unabhängig von vorhandenen Kommunikationsnetzwerken und Stromnetzen funktioniert. Dräger FireGround wird mit dem Pressluftatmer verbunden. Der Dräger PSS AirBoss Connect ist so konzipiert, dass die Anmeldung an das Atemschutzüberwachungssystem automatisch mit dem Öffnen des Flaschenventils aktiviert und die Verbindung hergestellt wird. Alle relevanten Daten des aktiven Atemschutzgeräteträgers können übersichtlich in der Dräger FireGround App auf dem Tablet abgelesen werden. Dräger FireGround vereinfacht den ständigen Austausch von Daten. Der Einsatzstellenfunk (DMO) wird reduziert und der Funkverkehr ist frei für wichtige taktische Nachrichten.

Automatische Alarmübermittlung
Der Dräger PSS AirBoss Connect übermittelt unterschiedlichste Alarme: den Flaschendruck, die Berechnung der Restzeit bis zum Warnsignal (TTW), ein manuelles Notsignal, einen Alarm bei Bewegungslosigkeit sowie einen Temperaturalarm. Hinzu kommen Kommunikationsalarme und Bestätigungen wie eine allgemeine Evakuierungsmeldung.

Kommt es zu kritischen Situationen, ist die Einsatzleitung durch die Live-Informationen und die übermittelten Alarmmeldungen immer informiert. Sie kann sofort Kontakt zu den betroffenen Atemschutzgeräteträgern aufnehmen. Dräger FireGround zeigt alle aktiven Pressluftatmer an, entweder über individuelle Ausrüstungskennungen oder mit dem Namen des Geräteträgers. Jeder Pressluftatmer oder jede Einsatzkraft lässt sich per Drag-and-drop einem Trupp hinzufügen. Auf diese Weise können vordefinierte Trupps aufgestellt oder hinzugefügt werden.

Optionale Web-Anwendung
Mit der optionalen Dräger FireGround Web-Anwendung wird eine Fernüberwachung des Einsatzes möglich. Werkstatt-, Management- und den Einsatz leitendes Personal können überall die vor Ort generierten Daten wie z. B. Druckmesswerte, Alarme und alle weiteren Daten, die der Benutzer der Dräger FireGround App teilt, nutzen und einsehen. Dafür ist eine Verbindung des Dräger FireGround HUBs mit der Dräger Safety Cloud per LTE erforderlich. Um auf Dräger FireGround Web zuzugreifen, werden lediglich ein Gerät und ein Internetbrowser benötigt.

draeger 43d D 2465 2022 3 2

In der FireGround App stehen alle Live-Infos kompakt und übesichtlich zur Verfügung (C) Dräger

draeger 43d D 38369 2021 3 2

Die FireGround App ermmöglicht eine ständige Nachverfolgung der Atemschutzgeräteträger und kann damit zu deren Sicherheit beitragen. (C) Dräger

draeger 43d D 2467 2022 3 2

Über die optionale Web-Anwendung von Dräger FireGround ist eine Fernüberwachung, Berichterstellung und Datenauswertung des Einsatzes möglich. (C) Dräger

EnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish